Skip Navigation

Tagespresse, 17.11.2016, 10:42

Effiziente städtische Mobilität: thyssenkrupp nutzt das Internet der Dinge für Smart Cities

  • Auf dem Smart City Expo World Congress in Barcelona unterstreicht das Unternehmen Vorteile des Internet der Dinge (IoT) für zukünftige städtische Mobilitätskonzepte

thyssenkrupp diskutiert auf dem ab heute stattfindenden Smart City Expo World Congress 2016 in Barcelona wie die Verbindung zwischen urbaner Realität und technologischer Revolution gestaltet werden kann. Auf der internationalen Leitmesse unterstreicht thyssenkrupp, dass sowohl die Digitalisierung als auch IoT die Zukunft der urbanen Mobilität sind. Darüber hinaus bekräftigt das Unternehmen sein Engagement für zukünftige Smart Cities durch die Entwicklung innovativer Lösungen, die darauf abzielen, Städte zu den lebenswertesten Orten der Welt zu machen.

Im Anschluss an die Konferenz mit dem Titel „Unlocking the Potential of the Internet of People, Things and Services“ wird thyssenkrupp mit namhaften Partnern wie Hewlett-Packard, Transports Metropolitans de Barcelona (TMB) und dem GSM-Verband die Bedeutung von vernetzten Dingen und dem Datenaustausch untereinander hervorheben. Isabel González, Projektverantwortliche von thyssenkrupp Elevator, sagt: “Bis 2020 kommen 50 Milliarden Geräte auf 7,6 Milliarden Menschen weltweit, das entspricht 6,58 vernetzten Maschinen pro Person. Milliarden von Menschen, Geräten und Diensten werden sich zukünftig miteinander austauschen.“

In einer konservativen Branche wie der Aufzugsindustrie, die seit 150 Jahren keinen wesentlichen Wandel durchgemacht habe, sei der Einfluss von Innovationen und Digitalisierung signifikant, so Isabel González: “Mit Lösungen wie dem beschleunigenden Fahrsteig ACCEL, dem seillosen Aufzugssystem MULTI oder unserer vorbeugenden Wartungslösung MAX basierend auf Microsoft Azure, kombiniert mit Mixed-Reality Anwendungen von Microsoft HoloLens, leistet thyssenkrupp einen erheblichen Beitrag zum Design von Smart Cities und erfüllt damit die hohen Anforderungen, die zukünftige Städte an unsere Branche stellen.“

Der Start von HoloLens und MAX vor einigen Monaten ist zeitlich eng mit den steigenden Bedürfnissen der Aufzugsservicebranche verbunden. Prognosen gehen davon aus, dass der Servicemarkt jährlich um 4,9 Prozent auf rund 50 Milliarden Euro im Jahr 2019 steigen wird.

Ignasi Oliver, Director of superstructures’ Maintenance bei Transports Metropolitans de Barcelona, sagt, dass die Entscheidung der TMB für die Produkte von thyssenkrupp daraus resultiere, “den richtigen Partner zu finden, um mit 385 Millionen Fahrten pro Jahr Lösungen für die beste Effizienz eines Metro-Netzes zu entwickeln.“

Der Smart City Expo World Congress befasst sich auch mit den neuen Herausforderungen, denen sich die Anwendung der IoT-Technologie im Hinblick auf Sicherheit, Vertrauen und Privatsphäre gegenübersieht und deren Einfluss auf Stadtmodelle. Jung Hoon Lee, weltbekannter Hacker, der zahlreichen Firmen bei der Verbesserung ihrer IT-Sicherheit half, ist anlässlich dieses Themas als Redner in Barcelona zu Gast.

Über uns:

thyssenkrupp Elevator

thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,2 Mrd. € im Geschäftsjahr 2014/2015 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit mehr als 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Innovative Lösungen ermöglichen die Entwicklung von intelligenten Städten. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 900 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

thyssenkrupp

thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz und einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften. Über 155.000 Mitarbeiter arbeiten in knapp 80 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von rund 43 Mrd. €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir in den Anwendungsfeldern Mechanik, Anlagenbau und Werkstoffe wettbewerbsfähige Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Technischer Fortschritt und Innovationen sind für uns Schlüsselfaktoren, um mit der Verbundkraft des Konzerns den aktuellen und zukünftigen Kunden- und Marktbedürfnissen global zu folgen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.