Skip Navigation

Fachpresse, 03.07.2007, 13:00

Modernisierung für die National Bank of Egypt in Kairo

ThyssenKrupp Elevator hat den Auftrag erhalten, die Aufzüge in der Zentrale der National Bank of Egypt in Kairo zu modernisieren. Der markante Komplex aus zwei 37-stöckigen Türmen erhält 20 Hochgeschwindigkeitsaufzüge, die mit modernen Zielauswahlsteuerungen ausgestattet werden.

Das Projekt ist Teil einer umfangreichen Neugestaltung der Hauptverwaltung der ägyptischen Traditionsbank. Die insgesamt 135 Meter Höhe der Zentrale werden in Zukunft wesentlich schneller und komfortabler als bisher bewältigt. Mit vier Metern pro Sekunde werden die neuen Aufzüge zu den schnellsten in Ägypten gehören. Unnötige Wartezeiten werden durch eine Zielauswahlsteuerung (Destination Selection Control – DSC) deutlich verkürzt. Bei diesem System wählt der Fahrgast seine Zieletage bereits vor dem Betreten der Kabine an einem Auswahl-Bildschirm. Die Zielauswahlsteuerung weist ihm dann die für seine Fahrt günstigste Kabine zu. Damit arbeitet die Aufzugsgruppe effizienter und spart gleichzeitig Energie.

ThyssenKrupp Elevator ist seit knapp zehn Jahren mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Ägypten vertreten. Abnehmer sind hauptsächlich Hotels, Krankenhäuser, Verwaltungsgebäude und der öffentliche Personennahverkehr. Zu den namhaften Kunden gehören unter anderem der neue Terminal am Cairo International Airport sowie der Sharm El Sheikh International Airport. Beide nutzen mit Aufzügen, Fahrtreppen und -steigen sowie Fluggastbrücken die gesamte Palette der Personenbeförderungssysteme des Unternehmens. In Kairo wartet ThyssenKrupp Elevator Egypt die 156 Fahrtreppen und 54 Aufzüge des städtischen Metrosystems.