Skip Navigation

Tagespresse, 14.06.2010, 12:36

88 Anlagen von ThyssenKrupp Elevator für die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke in Südafrika

ThyssenKrupp Elevator zählt mit der Fertigung und Installation von 25 Fahrtreppen und zwölf Aufzügen schon jetzt zu einem der wichtigsten Lieferanten für das südafrikanische Bahnprojekt "Gautrain". Vom Flughafen OR Tambo International in Johannesburg führt der erste Streckenabschnitt bis zur Station Sandton im Norden der Stadt. Weniger als 15 Minuten dauert die Fahrt mit dem bis zu 160 Kilometern pro Stunde schnellen Zug – dem ersten seiner Art auf dem afrikanischen Kontinent. Neben der unterirdischen, in 45 Meter Tiefe gelegenen Station Sandton wurden auch die beiden oberirdischen Haltestellen Marlboro und Rhodesfield mit Anlagen von ThyssenKrupp Elevator ausgestattet. So gelangen Fahrgäste und Fußballfans schnell, sicher und komfortabel zu den Bahnsteigen und Ausgängen.

Auch am Bau des zweiten Streckenabschnitts, der in die südafrikanische Hauptstadt Pretoria führt, wird ThyssenKrupp Elevator beteiligt sein. Das Unternehmen hat bereits den Auftrag für weitere fünf Stationen mit insgesamt 24 Fahrtreppen und 27 Aufzügen erhalten. Nach der Fertigstellung wird das Schienennetz des "Gautrain" rund 80 Kilometer umfassen. Die Fahrt von Johannesburg nach Pretoria verkürzt sich dann um mehr als die Hälfte der Zeit und dauert circa 40 Minuten. Damit gilt der neue Schnellzug als echte Alternative zu den hochfrequentierten Straßen in dieser dicht besiedelten Region.