Skip Navigation

Tagespresse, 11.04.2006, 10:01

ThyssenKrupp Airport Systems auf Wachstumskurs

ThyssenKrupp Airport Systems S.A., Mieres (Spanien), ein Tochterunternehmen der ThyssenKrupp Elevator AG, Düsseldorf, hat eine Vereinbarung zur Übernahme des Fluggastbrückengeschäfts von TEAM (Technologia Europea Aplicada al Movimiento) S.L. und TRABOSA S.L. getroffen. Die beiden Schwesterunternehmen haben ihren Sitz in Barcelona, Spanien. TEAM ist für die Erstausrüstung zuständig, TRABOSA betätigt sich im Bereich der Wartung. Im Jahr 2005 beschäftigten TEAM/TRABOSA über 200 Mitarbeiter und erwirtschafteten einen Umsatz von etwa 15 Millionen Euro. Mit dieser Übernahme führt der Marktführer ThyssenKrupp Airport Systems seine Wachstumsstrategie innerhalb der Flughafenindustrie fort.

TEAM/TRABOSA sind auf den europäischen und südamerikanischen Märkten sowie in Nordafrika gut positioniert. Die Übernahme stärkt das Servicegeschäft von ThyssenKrupp auf Flughäfen in Spanien, Italien, Großbritannien, Frankreich und Portugal. TEAM wird sich künftig auf ihr Geschäft rund um Passagierzugangsbrücken in Häfen und Transportausrüstungen konzentrieren.

ThyssenKrupp Airport Systems hat erst kürzlich umfangreiche Flughafenprojekte in Madrid, Toronto und Dallas/Fort Worth zum Abschluss gebracht. Gegenwärtig arbeitet die Gruppe an bedeutenden Vorhaben in Dubai, Beijing, Shanghai-Pudong, Warschau, Ankara, Kairo, Paris und London Heathrow. Die Basis für diese umfangreichen Flughafenprojekte wurde durch professionelles Cross-Selling in der Gruppe gelegt.

Das Unternehmen ist weltweit der erste Anbieter für die Fertigung und Einrichtung von Fluggastbrücken für den neuen Airbus A380. Der Auftrag für Dubai umfasst 127 Fluggastbrücken, davon 25 für den Airbus A380.

Ein neues Transportkonzept - der TurboTrack - wird auf dem Pearson-Airport in Toronto installiert. Dieser Fahrsteig wird mit einer Geschwindigkeit von bis zu zwei Metern pro Sekunde über eine Strecke von 270 Metern mehr als 14.000 Personen pro Stunde befördern.