Skip Navigation

Tagespresse, 03.09.2014, 12:00

ThyssenKrupp Elevator präsentiert energieeffiziente Lösungen beim Green Nation Fest in Rio de Janeiro

Die Urbanisierung und die damit verbundenen Folgen für die Umwelt sind die zentralen Themen des zweiten Green Nation Fest, das vom 06. bis 14. September in Rio de Janeiro in Brasilien stattfindet. Die interaktive Konferenz ermutigt die Besucher zu umweltbewusstem Verhalten.

Mit einem abwechslungsreichen Programm für alle Altersstufen vermittelt das Green Nation Fest Umweltthemen auf spielerische und unterhaltsame Art und Weise. Mitten in den fünf Pavillons der interaktiven Messe ist ThyssenKrupp Elevator mit dem Panorama-Aufzug Simulator vertreten: "Der Fluss vom Himmel aus betrachtet“, so der Titel des Exponats, das den Besucher auf eine aufregende Reise durch die Vergangenheit und Zukunft Rio de Janeiros schickt.

Höhepunkte des mehrtägigen Festivals sind die Kino-Ausstellung, die Seminare über nachhaltiges Wirtschaften, Kreativ-Workshops und der Green Nation Cup. Bei diesem Turnier spielen Künstler und ehemalige Fußball-Profis passend zur Veranstaltung mit einem energieerzeugenden Fußball. Eine Ausstellung von Tier- und Naturfotografie des National Museum of Fine Arts rundet das Fest ab.

Organisator ist das CIMA, das Centro de Cultura, Informação e Meio Ambiente (Zentrum für Kultur, Information und Umwelt), eine NGO (Nichtregierungsorganisation), die seit über 20 Jahren den Austausch und die Partnerschaft mit privaten, staatlichen und multilateralen Institutionen pflegt. Aushängeschild der Bewegung ist das Green Nation Fest, das 2012 erstmalig stattfand und über 50.000 Besucher begeisterte.


Bessere Lösungen für wachsende Ansprüche
Das Konzept der nachhaltigen Urbanisierung ist gerade für die Einwohner großer Städte von besonderer Bedeutung. Im Jahr 2014 beträgt der Anteil der städtischen Bevölkerung bereits 54 Prozent der Weltbevölkerung (ca. 3,9 Milliarden Menschen). Ein Bericht der Vereinten Nationen zählt 2014 weltweit insgesamt 28 Megastädte. Bis zum Ende dieses Jahrhunderts wird die Weltbevölkerung voraussichtlich zwischen 10 und 11 Milliarden Menschen erreichen. Davon werden rund 80 Prozent in städtischen Gebieten wohnen. Das 21. Jahrhundert läutet damit eine neue Ära der Städte ein. Die nachhaltige Entwicklung von Gebäuden, Fahrzeugen und Produktionssystemen hängt im Wesentlichen von einer integrierten Planung ab - die alle Bereiche vom Konzept zum gesamten Lebenszyklus abdeckt. Dies ist sowohl Herausforderung als auch Chance für Unternehmen wie ThyssenKrupp: Es geht um die Entwicklung von Produkten und Lösungen, die die wachsende Nachfrage, den Bedarf nach „mehr“, auf „bessere“ Art und Weise abdecken.

Heute entwickelt ThyssenKrupp über alle Geschäftsfelder eine Vielzahl von ressourceneffizienten und umweltschonenden Innovationen: Wie zum Beispiel das regenerative Antriebskonzept von ThyssenKrupp Elevator, mit dem bis zu 30 Prozent weniger Energie verbraucht wird. Das System generiert beim Bremsen des Aufzugs Energie, die in das Stromnetz des Gebäudes eingespeist wird. Dieses System kommt auch im Eldorado Tower in Sao Paulo zum Einsatz: Dank der innovativen Aufzüge von ThyssenKrupp ist es eines energieeffizientesten Gebäude des Landes und das einzige Hochhaus in Brasilien mit LEED (Leadership in Energy and Environmental Design)-Zertifizierung in Platin.