Skip Navigation

Tagespresse, 21.07.2003, 13:52

ThyssenKrupp Elevator setzt Internationalisierung fort

Kaufvertrag zum Erwerb der Mehrheitsanteile an der DongYang Gruppe in Korea unterzeichnet

Die ThyssenKrupp Elevator AG, Düsseldorf hat am 19. Juli 2003 den Kaufvertrag über die Mehrheitsanteile an der koreanischen DongYang Gruppe, Oryudong (Seoul), vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Gremien und Behörden unterzeichnet.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr (31.12.2002) erwirtschaftete die DongYang Gruppe mit rund 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 193 Mio. Euro. Die Aktivitäten umfassen die Herstellung, Modernisierung und Wartung von Aufzügen sowie Fahrtreppen und Fahrsteigen. Korea ist nach China und Japan für Aufzüge und Fahrtreppen der drittgrößte Markt in Asien. DongYang ist aufgrund seiner starken Fokussierung auf Aufzüge mit großen Förderhöhen im höherwertigen Bereich ein idealer Partner für uns.

ThyssenKrupp Elevator ist das drittgrößte Aufzugsunternehmen der Welt und in mehr als 60 Ländern und an über 800 Standorten weltweit vertreten. Mit rund 29.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2001/2002 (30.09.) einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro. Das Lieferprogramm umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Treppen- und Plattformlifte, Fluggastbrücken sowie Qualitätsservice für die Unterstützung der gesamten Produktpalette.