Skip Navigation

Mobilität in den USA: Urbanisierung und Bauboom - Katalysatoren für den E&E-Markt

Alles wächst. Häuser werden immer höher. Städte platzen aus allen Nähten. Vor allem die Baubranche in den USA erlebt ein enormes Wachstum. Unsere Aufzugsysteme für Bauprojekte wie Hudson Yards oder das One World Trade Center in New York sind für uns nur ein Startschuss, auf dem Weg unser Marktpotential in den USA auszuschöpfen.

Marktpotenzial in den USA: Unsere Produkte und Services

In Zahlen bedeutet dies, dass der globale Aufzugs- und Fahrtreppenmarkt in den nächsten fünf Jahren voraussichtlich um mehr als drei Prozent pro Jahr wachsen wird. Wir sind eines der Top-4-Unternehmen der globalen Branche mit starken lokalen Marktpositionen. Insbesondere Amerika - aus unserer Sicht der attraktivste E&E-Markt - ist unser größter EBIT-Träger weltweit.

Denn die Baubranche in den USA erlebt ein enormes Wachstum. Die Projekte reichen von spektakulären Wolkenkratzern bis hin zu hocheffizienten Flughäfen und modernen Stadien. Der Markt in den Vereinigten Staaten umfasst bereits eine beträchtliche Anzahl installierter Aufzüge, die ein enormes Wartungspotenzial sowie einen erheblichen Bedarf an neuen Anlagen und Modernisierungen bieten.

Der US-Markt hat ein großes Wachstumspotenzial, das wir bereits nutzen und ausbauen werden.

Kontinuierlicher Modernisierungsbedarf

Mehr als 50 Prozent der in den USA installierten Anlagen sind älter als 20 Jahre. Dies führt zu einem kontinuierlichen Modernisierungsbedarf. Kevin Lavallee, unser CEO in Nordamerika, ist sich sicher, dass das unser Marktpotenzial in Zukunft nur vorantreiben wird: "Wir haben bereits ein gutes Ansehen, aber unsere Position in Amerika wird immer besser."

Ein Beispiel für unsere ganz persönliche Modernisierung in den letzten Jahren ist unser Werk in Middleton, Tennessee. Seit 2005 hat sich die Effektivität hier extrem gesteigert. Früher dauerte es etwa fünf Tage, bis ein Auftrag erledigt war, heute dauert es nur fünf Stunden. Dies ist dem „Jack Line Optimization Project“ zu verdanken. Das ermöglicht den Mitarbeitern, die steigende Auftragsmenge in strukturierteren Workflows zu bewältigen und so Zeit zu sparen.

Auch für Kevin Lavallee ist das Werk wegweisend: "Wenn wir eine starke Produktionsorganisation haben, haben wir eine starke Außendienstorganisation und eine starke Wartungs- und Servicebasis. Und der einzige Weg, wie wir das erreichen können, ist unser hochwertiges Programm und unsere Herstellung."

Die steigende Kundennachfrage treibt den Bedarf an modernen Aufzugslösungen weiter voran. "Wir sind das einzige Aufzugsunternehmen, das ein komplettes Aufzugsprodukt in Nordamerika herstellt. Das ist ein einzigartiger Wettbewerbsvorteil. Wir glauben, dass wir das Know-how und die Vorgeschichte haben, um hier Aufzüge zu produzieren. Erfolgreich, sicher und profitabel“, so Lavallee.

Auf dem Weg nach oben: Historische Wachstumsrate im Geschäftsjahr 18/19

Wir verfügen über eine sehr starke Serviceorganisation und arbeiten so eng wie möglich mit unseren Kunden zusammen. Fast die Hälfte unserer Mitarbeiter sind Servicetechniker, die unseren Kunden innovative, digitalisierte Produkte und Dienstleistungen anbieten.

Die Exzellenz auf dem nordamerikanischen Markt erfordert diesen exzellenten Kundenservice. Das bedeutet auch, dass wir - Führungskräfte, Techniker, Vertriebsleiter, Niederlassungsleiter - regelmäßig mit Kunden unterwegs sein müssen.

Urbanisierung in den USA: Das Leben verlagert sich in die Cities

Ein Großteil der baulichen Aktivitäten geht auf institutionelle Projekte zurück, doch auch der städtische Wohnungsmarkt entwickelt sich rasant. Seit 2000 wächst die urbane Bevölkerung kontinuierlich.

Der aufregende Bauboom in den USA wird noch Jahrzehnte anhalten – vor allem aufgrund des Bevölkerungswachstums in den Städten sowie neuer Anforderungen an Lebensqualität, Nachhaltigkeit und Innovation. Während die Neubauten Grenzen des technologisch Machbaren ausloten, wachsen zugleich die Herausforderungen an urbane Mobilitätslösungen. Das wir solche Lösungen bieten, haben unsere letzten Bauprojekte in New York gezeigt.

Nur der Startschuss: Hudson Yards und One World Trade Center

Eine der größten Investitionen war dabei das gigantische Entwicklungsprojekt der Hudson Yards. In den 50 Gebäuden des Projekts wurden 40 TWIN-Aufzüge (zwei unabhängig betriebene Kabinen in einem Schacht) verbaut. Der TWIN Personenaufzug ist das branchenweit erste System mit zwei unabhängigen Kabinen, die übereinander im gleichen Schacht fahren. Er bietet die gleiche Förderkapazität auf weniger Raum. Auch verbaut wurde unsere einzigartige Präventivwartungslösung MAX – ein cloudbasiertes Kontrollsystem.

Über den Dächern von New York! Eine unserer Fahrtreppen wird im One World Trade Center installiert.

Außerdem wurde erst vor Kurzem der schnellste Aufzug der westlichen Hemisphäre im One World Trade Center in Betrieb genommen. Dank klingender Namen wie The Spiral, The Edge oder The Shed werden die Bauprojekte in New York auch in den nächsten Jahren in aller Munde sein.

Urban Mobility: Wir liefern innovative Zukunftslösungen

Atlanta ist ein Hotspot in Sachen urbane Mobilität. An diesem Knotenpunkt wird im Jahr 2021 unser „Innovation und Qualification Center für Urban Mobility Solutions“ fertig gestellt. Dieser 128 Meter hohe Testturm für Aufzüge wird neue Maßstäbe in der Forschung setzen. Da auch Atlanta gegenwärtig einen Bauboom erfährt, ist unsere hochmoderne TWIN-Aufzugstechnologie bereits im Coda Building im Einsatz.

So könnte es in Zukunft genutzt werden. Unser MULTI: Der weltweit erste seillose Aufzug trägt mehrere Kabinen in einem einzigen Schacht - vertikal und horizontal.

Ein weiteres Beispiel ist unser MULTI, ein seilfreies Aufzugssystem – perfekt geeignet für die Gebäude der Zukunft. Zudem wollen wir zusätzliche Werte schaffen, indem wir IoT-Chancen nutzen und Innovationen in profitables Wachstum umsetzen. Dazu gehören modernste Lösungen wie das bereits erwähnte Wartungssystem MAX, einer der branchenweit ersten digital unterstützten Services, der seinen Kunden Zeit spart und die Effizienz unserer Serviceprozesse erhöht.

Unser Wartungssystem MAX halbiert Ausfallzeiten: Die Aufzugsdaten werden über eine Cloud direkt an unsere Mitarbeiter weitergeleitet.

Service ist das Herzstück unseres Geschäfts

Service ist eines unserer wichtigsten Produkte. Rund 1,4 Millionen unserer Mobilitätseinheiten werden derzeit von mehr als 29.000 Servicetechnikern betreut. So arbeitet mehr als die Hälfte unserer Mitarbeiter jeden Tag für den besten Kundenservice. Unser zukünftiges Augenmerk wird daher insbesondere auf dem Dienstleistungsgeschäft liegen. Dieses wollen wir mithilfe von Prozessverbesserungen und der Optimierung des Kundenservices weiter ausbauen. Mit der IoT-Anwendung MAX steht uns zudem eine digitale Lösung zur Verfügung, die zur Effizienzsteigerung beiträgt.

Um die Qualität unserer Produkte, die Effizienz unserer Fertigung und die gute Beziehung zu unseren Kunden zu erhalten, werden wir unsere digitalen Tools wie VIEW und TIM hervorheben, um unsere Wertschöpfungskette zu optimieren. Auch MAX wollen wir für eine größere Kundenanzahl verfügbar machen, was unserem Steckpferd – unserem Service – zu einem größeren Bekanntheitsgrad verhelfen wird.

Elevator in den USA: Alle wollen hoch hinaus. Wir bringen sie dorthin.

Die Urbanisierung und die damit verbundenen Anforderungen an hochmoderne Bauprojekte fordern neue Maßstäbe in allen Bereichen der Aufzugstechnik. Unsere Produktpalette und unser starker Service passen daher optimal zu der Entwicklung des amerikanischen Marktes.

Mit unserer jahrelangen Erfahrung, unserem Serviceteam und innovativen Produkten werden wir diese Chance nutzen und unsere führende Rolle in den USA noch weiter ausbauen und Meilensteine der Mobilität in den Städten der Zukunft zu setzen.