Skip Navigation

synergy blue Aufzug
Effizienz und Innovation: Aufwärts!

Der kompakte und effiziente synergy blue eröffnet neue Möglichkeiten für Wohnobjekte und kleine Bürogebäude. Mit einem bis zu 30 % niedrigeren Schachtkopf und einer bis zu 70 % reduzierten Schachtgrube eröffnet synergy blue Ihnen ungeahnte Einsatzmöglichkeiten – insbesondere in Gebäuden mit engen Raumverhältnissen. Doch das ist noch nicht alles. Durch das fortschrittliche System zur Energierückspeisung sparen Sie Energie und reduzieren Ihre Kosten. synergy blue.

synergy blue. Schon heute: der Aufzug der nächsten Generation.

Technische Daten auf einen Blick

  • 45 m

    Förderhöhe

  • 1,0 m/s

    Höchstgeschwindigkeit

  • 1.000 kg

    Maximale Kapazität

Videos

Die wichtigsten Vorteile

synergy BLUE Advantages
Mehr Sicherheit

Unsere Technologie zur exakten Erkennung der Kabinenposition eliminiert Stolpergefahren, reduziert die Installationsdauer und erhöht die Verfügbarkeit.

Reduzierung von Energieverbrauch und Kosten um 40 % (Fahrt)

Energieeffizienzklasse A durch Energierückspeisung während der Fahrt.

Reduzierung von Energieverbrauch und Kosten um 86 % (Standby-Modus)

Reduzierte CO2-Emissionen und verlängerte Lebensdauer von Komponenten durch effektives Energiemanagement.

Senkung der Gesamtbetriebskosten

Effiziente Schachtausnutzung, längere Lebensdauer der Komponenten und geringerer Wartungsaufwand senken die Betriebskosten.

Barrierefreiheit

Erfüllung der Norm EN 81-70 und eine helle Kabine (100 Lux am Boden) sorgen für optimale Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderung.

Geräuscharmer Betrieb

Ein fortschrittliches Steuersystem reduziert Kabinen- und Schaltgeräusche, sodass der Aufzug in angrenzenden Räumen so gut wie nicht zu hören ist.

Erhöhte Gebäudeattraktivität

Dank zahlreicher Designoptionen sind der individuellen Anpassung keine Grenzen gesetzt. So gewinnt auch Ihr Gebäude an Attraktivität.

Design

Mit drei flexiblen Designlinien und Hunderten von Kombinationsmöglichkeiten zur Gestaltung der Kabine lässt sich synergy blue problemlos an Ihr Gebäude und Ihre Vorstellungen anpassen. Und die Passagiere werden begeistert sein.

Mit zahlreichen Materialien und Farben sowie bi-colour- und Bi-Material-Effekten können Sie Ihre Kabine individuell und eindrucksvoll gestalten. Ob dramatische Schwarz-Weiß-Kontraste, dezente Naturtöne oder Holzoptik – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wählen Sie moderne Materialien und einen Mix aus eleganten Farben und Beleuchtungsoptionen. Mit indirekten LEDs an den richtigen Stellen kreieren Sie eine entspannte Atmosphäre und rücken Ihre Materialien ins rechte Licht. Die Designlinie chic hilft Ihnen, ein harmonisches und ansprechendes Gesamtbild zu schaffen.

Dieser Aufzug hinterlässt Eindruck. Schaffen Sie mit ansprechenden Formen und Farben, dezenter Beleuchtung und hochwertigen Metall- und Carbon-Oberflächen eine exklusive und luxuriöse Atmosphäre. Das ist Stil in Bestform.

Technologie

Mit fortschrittlicher Technologie unterstützt synergy blue die nachhaltige Verwendung von Ressourcen – durch optimierten Energieverbrauch, reduzierte Emissionen und niedrigere Betriebskosten.

Vorteile

Ihre Vorteile auf einen Blick

Ihre Vorteile auf einen Blick
  • Robuste, zukunftssichere Komponenten
  • Zuverlässige und wartungsarme Hochleistungssysteme
  • Intelligente Technologien mit ökonomischen und ökologischen Vorteilen
  • Platzsparende und flexible Konstruktionen
  • Aufzugtechnologie von thyssenkrupp Elevator: herausragend auf allen Ebenen

e.cor Steuerung

Gutes Design in jeder Hinsicht: von den Komponenten bis zu den Kosten

Das Herzstück von synergy blue ist die intelligente e.cor Steuerung, die besonders viele Vorteile bietet. Der wichtigste: Energie- und Kosteneinsparungen sind bereits in das System einprogrammiert. Durch Energierückgewinnung bei Abwärtsbewegungen oder Bremsvorgängen sorgt e.cor dafür, dass Energie zurück ins System gespeist wird, wo sie für andere Funktionen wie Lüftung oder Beleuchtung zur Verfügung steht.

Als softwarebasierte Lösung garantiert e.cor ein hohes Maß an Betriebssicherheit. Eventuelle Probleme mit dem Aufzug werden erkannt, bevor Sie eine Fehlfunktion verursachen. e.cor informiert Sie über den aktuellen Status Ihres Aufzugs und erinnert Sie an den nächsten Wartungstermin.

e.cor passt sich an das Nutzungsverhalten des Aufzugs an, damit Warte- und Fahrzeiten auf ein Minimum reduziert werden. Indem das System zu Stoßzeiten automatisch in den Highspeed-Modus und bei geringer Auslastung in den Eco-Modus wechselt, arbeitet es sowohl in ruhigen als auch in geschäftigen Phasen optimal.

Kabineneingang

Abkürzungen
KB = Kabinenbreite
KT = Kabinentiefe
KH = Kabinenhöhe
SB = Schachtbreite
SG = Schachtgrube
SK = Schachtkopf
ST = Schachttiefe
TB = Türbreite
TH = Türhöhe

Verfügbare Kapazitäten (nach Gewicht und Türtyp)

Türtyp Seitlich öffnende Tür (M2T) Zweiblättrige zentral öffnende Tür (M2Z)
Geschwindigkeit (m/s) 1,0 1,0
Max. Förderhöhe 1) (m) 45 / 40 2) 45 / 40 2)
Passagieranzahl 6 6
Zweiseitiger Zugang Nein Nein
Max. Haltestellenanzahl 16 16
Kabinenbreite KB (mm) 1.000 1.000
Kabinentiefe KT (mm) 1.250 1.250
Kabinenhöhe KH [TH + 100] oder [TH + 200] (mm) 2.100 / 2.200 / 2.300 / 2.500 2.100 / 2.200 / 2.300 / 2.500
Türbreite TB (mm) 800 800
Türhöhe TH (mm) 2.000 / 2.100 / 2.300 3) 5) 2.000 / 2.100 / 2.300
Schachtbreite SB bei TB 800 (mm) 1.500 1.800
Schachtbreite SB bei TB 900 (mm)
Schachtbreite SB bei TB 1000
3) 5) 6) (mm)
Schachttiefe Tür im Schacht (NECD15) (mm) 1.650
Schachttiefe Tür in Nische (NECD15) (mm) 1.580
Schachttiefe Tür im Stockwerk (NECD15) (nicht verfügbar bei Glastür) (mm) 1.550
Schachttiefe Tür im Schacht (S8A) (mm) 1.655 1.610
Schachttiefe Tür in Nische (S8A) (mm) 1.600 1.595
Schachtkopfhöhe red. Schachtkopf [KH + 500] bei NECD15 (mm) 2.600 / 2.700 / 2.800
Schachtkopfhöhe red. Schachtkopf [TH + 820] bei S8A oder Glastür 4) (mm) 2.820 / 2.920 / 3.020 / 3.220 2.820 / 2.920 / 3.120
Schachtkopfhöhe konventionell [KH + 1.200] 3.300 / 3.400 / 3.500 / 3.700 3.300 / 3.400 / 3.500 / 3.700
Schachtgrubentiefe bei reduzierter Schachtgrube 7) 400
Schachtgrubentiefe konventionell (mm) 1.100–1.850 1.100–1.850
Min. Stockwerkhöhe [TH + 360] (min. 200 bei versetzter Durchladung) (bei NECD15) (mm) 2.360
Min. Stockwerkhöhe [TH + 450] (bei S8A) (mm) 2.450 2.450

Fußnoten: Siehe Factsheet

Türtyp Zweiblättrige Teleskop-Schiebetüren (M2T) Zweiblättrige zentral öffnende Tür (M2Z)
Geschwindigkeit (m/s) 1,0 1,0
Max. Förderhöhe 1) (m) 45 / 40 2) 45 / 40 2)
Passagieranzahl 8 8
Zweiseitiger Zugang Nein Ja Nein Ja
Max. Haltestellenanzahl 16 16
Kabinenbreite KB (mm) 1.100 1.100
Kabinentiefe KT (mm) 1.400 1.400
Kabinenhöhe KH [TH + 100] oder [TH + 200] (mm) 2.100 / 2.200 / 2.300 / 2.500 2.100 / 2.200 / 2.300 / 2.500
Türbreite TB (mm) 800 / 900 / 1.000 3) 5) 800 / 900 / 1.000
Türhöhe TH (mm) 2.000 / 2.100 / 2.300 3) 5) 2.000 / 2.100 / 2.300
Schachtbreite SB bei TB 800 (mm) 1.600 1.800
Schachtbreite SB bei TB 900 (mm) 1.600 2.000
Schachtbreite SB bei TB 1000
3) 5) 6) (mm)
1.750 2.200
Schachttiefe Tür im Schacht (NECD15) (mm) 1.785 2.010
Schachttiefe Tür in Nische (NECD15) (mm) 1.715 1.870
Schachttiefe Tür im Stockwerk (NECD15) (nicht verfügbar bei Glastür) (mm) 1.685 1.810
Schachttiefe Tür im Schacht (S8A) (mm) 1.790 2.020 1.745 1.930
Schachttiefe Tür in Nische (S8A) (mm) 1.735 1.910 1.730 1.900
Schachtkopfhöhe red. Schachtkopf [KH + 500] bei NECD15 (mm) 2.600 / 2.700 / 2.800
Schachtkopfhöhe red. Schachtkopf [TH + 820] bei S8A oder Glastür 4) (mm) 2.820 / 2.920 / 3.020 / 3.220 2.820 / 2.920 / 3.120
Schachtkopfhöhe konventionell [KH + 1.200] 3.300 / 3.400 / 3.500 / 3.700 3.300 / 3.400 / 3.500 / 3.700
Schachtgrubentiefe bei reduzierter Schachtgrube 7) 400
Schachtgrubentiefe konventionell (mm) 1.100–1.850 1.100–1.850
Min. Stockwerkhöhe [TH + 360] (min. 200 bei versetzter Durchladung) (bei NECD15) (mm) 2.360
Min. Stockwerkhöhe [TH + 450] (bei S8A) (mm) 2.450 2.450

Fußnoten: Siehe Factsheet

Türtyp Zweiblättrige Teleskop-Schiebetüren (M2T) Zweiblättrige zentral öffnende Tür (M2Z)
Geschwindigkeit (m/s) 1,0 1,0
Max. Förderhöhe 1) (m) 45 / 40 2) 45 / 40 2)
Passagieranzahl 13 13
Zweiseitiger Zugang Nein Ja Nein Ja
Max. Haltestellenanzahl 16 16
Kabinenbreite KB (mm) 1.100 1.100
Kabinentiefe KT (mm) 2.100 2.100
Kabinenhöhe KH [TH + 100] oder [TH + 200] (mm) 2.100 / 2.200 / 2.300 / 2.500 2.100 / 2.200 / 2.300 / 2.500
Türbreite TB (mm) 800 / 900 / 1.000 3) 5) 800 / 900 / 1.000
Türhöhe TH (mm) 2.000 / 2.100 / 2.300 3) 5) 2.000 / 2.100 / 2.300
Schachtbreite SB bei TB 800 (mm) 1.600 1.800
Schachtbreite SB bei TB 900 (mm) 1.600 2.000
Schachtbreite SB bei TB 1000
3) 5) 6) (mm)
1.750 2.200
Schachttiefe Tür im Schacht (NECD15) (mm) 2.485 2.710
Schachttiefe Tür in Nische (NECD15) (mm) 2.415 2.570
Schachttiefe Tür im Stockwerk (NECD15) (nicht verfügbar bei Glastür) (mm) 2.385 2.510
Schachttiefe Tür im Schacht (S8A) (mm) 2.490 2.720 2.445 2.630
Schachttiefe Tür in Nische (S8A) (mm) 2.435 2.610 2.430 2.600
Schachtkopfhöhe red. Schachtkopf [KH + 500] bei NECD15 (mm) 2.600 / 2.700 / 2.800
Schachtkopfhöhe red. Schachtkopf [TH + 820] bei S8A oder Glastür 4) (mm) 2.820 / 2.920 / 3.020 / 3.220 2.820 / 2.920 / 3.120
Schachtkopfhöhe konventionell [KH + 1.200] 3.300 / 3.400 / 3.500 / 3.700 3.300 / 3.400 / 3.500 / 3.700
Schachtgrubentiefe bei reduzierter Schachtgrube 7) 400
Schachtgrubentiefe konventionell (mm) 1.100–1.850 1.100–1.850
Min. Stockwerkhöhe [TH + 360] (min. 200 bei versetzter Durchladung) (bei NECD15) (mm) 2.360
Min. Stockwerkhöhe [TH + 450] (bei S8A) (mm) 2.450 2.450

Fußnoten: Siehe Factsheet

Referenzen synergy blue

Grüne Mitte, Essen, Deutschland

Grüne Mitte

Essen, Deutschland

Hotel Kempinski, München, Deutschland

Hotel Kempinski Airport

München, Deutschland

Autostadt, Wolfsburg, Deutschland

Autostadt

Wolfsburg, Deutschland

Budersand Hotel – Golf & Spa, Sylt, Deutschland

Budersand Hotel – Golf & Spa

Sylt, Deutschland

Innenhafen, Duisburg, Deutschland

Innenhafen

Duisburg, Deutschland